?

Log in

 
 
27 July 2007 @ 01:40 am
Der werfe den ersten Stein  
Wenn man sich einen Namen macht und somit die Ehre hat, dass die meisten „aha“ rufen, wenn man sie benennt, ist man nicht nur das Ziel grenzenloser Bewunderung. Obwohl man davon ausgehen kann, dass es genug Leute gibt, die aus Blindheit oder wahrer Erkenntnis einen mit Lob überhäufen. Das steht jedem frei.

Diejenigen, die sich allerdings nicht in den Staub vor andere werfen, sind entweder Verbündete, Gegner oder Desinteressierte.

Es gibt eine Vielzahl von Bündnissen der aufgrund von Können, Charisma oder unverständlicher Gründe beliebten Leute. Das kommt daher, dass man z.B. eine gemeinsame Vergangenheit hat oder auch als Resultat schlichter Kommunikation.

Andere Webseiten sind eher isoliert.

Das sind Beispiele, aber viele Seiten führen auch Krieg miteinander, ob offen oder verborgen.

 

Denn wenn ich z.B. den Namen einer Person oder Webseite nenne, sagen sechs von zehn sicher: Die mag ich nicht, weil...

Das Internet ist ein Medium, das diese Gerüchte und Eindrücke schnell verbreitet, erst recht in einer übersichtlichen Gemeinschaft. Denn viele sind egozentrisch und auf Erfolg programmiert, wenn das auch ungern zugegeben wird. Stattdessen stellt man sich nett lächelnd ins Licht und spricht von Idealismus. Sicher gehört auch der dazu, sich in dieser „Szene“ zu etablieren, aber ein Großteil ist schlichte Sucht nach Erfolg und Selbstbestätigung. Im Prinzip ist das auch nichts Schlechtes, immerhin erweist man anderen einen in der Regel kostenlosen Dienst, dessen Bezahlung in eventueller Anerkennung verborgen ist.

 

Wie ich bereits im Erfolgs-Artikel erwähnt habe, wechseln sich die Machthaber alle paar Monate oder Jahre ab.

Und die meisten lauern darauf, selbst diesen Platz einzunehmen. Jeder möchte den Erfolg und das heißt oft auch, dass man den Machthabern Neid oder Wut entgegenbringt. Bzw. kann man sagen, dass kaum einer diese Leute groß unterstützt, wenn das auch augenscheinlich anders sein mag.

 

Ich glaube nach zwei Jahren könnte ich genug Geschichten erzählen, aber da das dann der Verleumdung gleichkäme, verzichte ich darauf.

Jedenfalls habe ich beobachtet, dass anfängliche Freunde plötzlich zu Feinden wurden und dass sich der Trend schnell zum Zielobjekt von Hass und Wut macht.

 

Manches ist berechtigt, anderes weniger. Tatsache ist jedoch, dass Intrigen gesponnen werden und jeder Fehler gnadenlos ausdiskutiert wird. Der Markt ist nichts für unvorsichtige Leute, wenn auch die Breite Masse der Bewunderer kaum ein Auge dafür zu haben scheinen. Sie loben nur ihren Fähigkeiten angemessen.

 

 

Tags: ,
 
 
 
*little-choko-junkie*: ayu1firua on July 27th, 2007 12:04 am (UTC)
Klasse! Wiedermal ein richtig guter Text von dir! Richtig klasse formuliert u.s.w. xD

Und ich muss sagen, ich muss dir wieder Recht geben xD Ich kann von mir ja nicht behaupten wirklich in dieser Szene drin zu sein (schließlich bin ich noch Anfänger), aber selbst ich hab mitgekriegt, dass über die etwas größeren Seiten im Netz hergezogen wird und zwar grundsätzlich von Leuten, die davon keine Ahnung haben, die da mal mitgearbeitet haben und aus welchen Gründen auch immer das Team verlassen haben oder von Leuten, die an einer "kleineren" und "unbekannteren" Seite arbeiten.
Aber es ist halt so. "Ruhm" hat immer seinen Preis. Es gibt immer Neider.
Und neben diesen Neider stehen dann aber auch wieder die "Anhänger"

Und jao.. der Artikel gefällt mir ^___^
Ich mag die Art wie du schreibst!!!
sarkasmuz: copofcoffee [SGA]sarkasmuz on July 27th, 2007 12:38 pm (UTC)
amüsant ist ja dann die tatsache, wenn man sich den leuten freiwillig stellt und zu kritik ausübt. viele kritisieren nach persönlichem geschmack "ich mag die farben nicht, deshalb" und man merkt wirklich, dass keiner andere stile und werke so wirklich anerkennt (hm, von mir kann ich behaupten, dass ich andere leute sogar bewunder, ho). am schlimmsten finde ich das, wenn leute über seiten herziehen, die davon im grunde keine ahnung haben.
da finde ich das zitat "wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten", wirklich passend.
qnhu on July 29th, 2007 11:14 am (UTC)
Hm, scheinbar bewerten wir uns hier gegenseitig und geben uns die Hand, was?

Allerdings kann ich Nami nicht ganz zustimmen. Natürlich bewertet man nach persönlichem Geschmack. Wie sollte man es denn sonst machen? Gibt es denn überhaupt etwas, bei dem man völlig subjektiv beurteilen kann?
Andererseits hast du Recht, wenn du sagst, dass einige immer irgendwas an irgendwem auszusetzen hat.

Aber wegen "Krieg" und "Intrigen" sowie "Rivalität". Glaubt mir, das ist ist vielen Zweigen so, man muss nicht nur vom Internet reden - das kristallisiert sich das eben besonders heraus. Ich sehe das immer wieder bei Fansubgruppen, da wird mir Nami bestimmt zustimmen. Irgendwie will doch jeder nur Prestige.

Traurig aber wahr oo
Fischstaebchenfischstaebchen on July 30th, 2007 04:26 pm (UTC)
ich behaupte ja auch nicht, dass es begrenzt ist ^^